AKTUELL
News

Bild zu Kapitel
SPUTNIK
16.3.2018

HUMANINSTITUT Vienna Expertise auf Sputniknews.
"Trump und Kim könnten 'beste Freunde' werden -
Wiener Psychologe zu geplantem Gipfel“

Ein positives Zeichen sieht Daniel Witzeling,
Sozialforscher und Leiter des Humaninstituts Vienna,
im angekündigten historischen Treffen zwischen Donald
Trump und Kim Jong-un, weil zuletzt die Angst vor einem
Atomkrieg so präsent war wie seit dem Kalten Krieg
nicht mehr. HUMANINSTITUT Vienna ANALYSE ››
EXPERTISE AUF SPUTNIKNEWS (AUDIO) ››






Wohin dreht sich der Wind?
Zusammen mit seinem Bruder Fabio hat Daniel Witzeling das Buch „Wenn der Wind
sich dreht: Zeitfenster in eine neue politische Ära“ geschrieben, in dem sie versuchen,
beim klassischen Schema von Diagnose und Therapie beim Individuum und seinem
Entwicklungspotential anzusetzen, um den Menschen in krisenhaften Zeiten
Hoffnungen zu geben und sie in den eigenen Fähigkeiten zu bestärken,
damit sie sich auf die eigene Identität verlassen.

In ihrer sozialpsychologischen Analyse sprechen sich die Autoren gegen Feindbilder aus,
„ob das politisch links gegen rechts, Ost gegen West oder Putin gegen Trump ist. Man soll
sich einmal selber Gedanken machen, nie gegen einen Menschen sein, sondern die
andere Seite verstehen. Das Buch soll auch als Verstärkung der eigenen Motivation
dienen, auf sich selbst zu vertrauen. Das Selbstvertrauen ist zentrales Thema des
Buches.“

Quelle: SPUTNIK ››
Kommentare
Zu diesem Artikel gibt es 0 Kommentare
Kommentar hinzufügen


Seitenanfang
Mag. Daniel Witzeling | vienna-office@humaninstitut.at | Impressum | AGB