AKTUELL
News

Bild zu Kapitel
SPUTNIK
12.5.2020

HUMANINSTITUT Vienna Expertise auf Sputniknews.
"Pandemie und Hysterie:
Wie man Nerven in der Isolierung
unter Kontrolle hält - Sozialforscher“

Die von den Regierungen erzwungene oder freigewählte
Isolierung der Menschen und erschreckende Nachrichten
von Fernsehbildschirmen über das Coronavirus und den
bevorstehenden wirtschaftlichen Zusammenbruch führen
in den Köpfen nicht nur zu Unsicherheit, sondern auch
zu extremer Gereiztheit.
HUMANINSTITUT Vienna ANALYSE ››







Eine kürzlich in Österreich durchgeführte Meinungsumfrage bestätigt dies.
Jede sechste Person hat das Gefühl, dass sich der Partner häufiger über
sie ärgert. 78 Prozent der Befragten können sich vorstellen, dass die
Anzahl der Trennungen und Scheidungen aufgrund der Krise und der
neuen Umstände ansteigen wird. Mehr als ein Viertel aller Befragten
hat bestehende Hochzeitspläne aufgrund der Planungsunsicherheit
vorübergehend auf Eis gelegt. Die aktuelle Corona-Krise und die
damit verbundenen Maßnahmen wie die Selbstisolierung sind eine
für viele Menschen noch nie dagewesene Situation, meint im Sputnik-
Interview Daniel Witzeling, Leiter des Humaninstituts in Wien.

Quelle: SPUTNIK ››
Kommentare
Zu diesem Artikel gibt es 0 Kommentare
Kommentar hinzufügen


Seitenanfang
Mag. Daniel Witzeling | vienna-office@humaninstitut.at | Impressum | AGB