AKTUELL
News

Bild zu Kapitel
SPUTNIK
13.7.2020

HUMANINSTITUT Vienna Expertise auf Sputniknews.
"Triumph Putins bei Verfassungsreform: zwischen
Vertrauen und Verantwortung – Sozialforscher“

Putin diene im Westen oft als Projektionsfläche für
Wünsche und Hoffnungen, sagt Witzeling weiter,
so wie Sebastian Kurz von vielen Deutschen als
besserer Kanzler gesehen werde. „Diese Wahr-
nehmung kann im Land, in dem die genannten Politiker
an der Macht sind, differenzierter ausfallen und von dem
Wunschbild der Außenstehenden abweichen.“
HUMANINSTITUT Vienna ANALYSE ››







Den 78-Prozent-Erfolg Wladimir Putins bei der Abstimmung über die
Verfassungsreform deutete Daniel Witzeling, Leiter des Humaninstituts
in Wien, als Ergebnis der jahrelangen Arbeit des russischen Präsidenten
und des Vertrauens, welches er sich bei den Bürgern erarbeitet hat.
Das triumphale Ergebnis sei auch ein Indikator für die Stabilität, die die
Russen mit Putin verbinden, sagte der Sozialforscher im Sputnik-Gespräch.
„Hier geht es auch um die Sicherheit, die er den Menschen gibt.
Ein wesentlicher Faktor ist auch, dass momentan keine Alternativen
zu Putin in Sicht sind. Der russische Präsident hat bei der Abstimmung
seine Autorität und sein politisches Gewicht in die Waagschale geworfen
und wurde belohnt.“

Quelle: SPUTNIK ››
Kommentare
Zu diesem Artikel gibt es 0 Kommentare
Kommentar hinzufügen


Seitenanfang
Mag. Daniel Witzeling | vienna-office@humaninstitut.at | Impressum | AGB