AKTUELL
News

Bild zu Kapitel
DER STANDARD
08.6.2021

"FPÖ: Es kann
nur einen geben"

von Daniel Witzeling
Gastkommentar im Standard ››





Über das Anforderungsprofil des idealen Parteichefs an der Spitze
Ein erfolgreicher Spitzenkandidat müsste - wie einst der Bärentaler Jurist - sowohl
bei den einfachen Bürgern als auch bei den neuen Fortschrittsgewinnern kognitive
und, noch viel wichtiger, emotionale Resonanz erzeugen. Der Rechtspopulismus
braucht außerdem wie kaum eine andere Bewegung ein attraktives Antlitz gepaart
mit geistiger Bandbreite, damit er nicht zu primitiv daherkommt. Eine Biophilie frei
nach Erich Fromm im Sinne einer “Liebe zum Leben“ oder "Liebe zu Lebendigem“
so paradox es klingen mag, ist für eine politische Gruppierung, die nicht nur mit
positiven Inhalten hantiert, umso elementarer. Fakt ist, dass sich die FPÖ gerade
in einem Selbstreinigungsprozess befindet und die zentrale Frage ist, welcher der
Kandidaten auf das beschriebene Anforderungsprofil am besten passt. In diesem
Zusammenhang braucht es weder mentale Mäuse noch kleinkarierte Kirchtage.
Es wird sich weisen, wo die Freiheitlichen auf der kognitiven Karte landen werden.

Daniel Witzeling ist Psychologe, Sozialforscher und Leiter des Humaninstituts Vienna.
Kommentare
Zu diesem Artikel gibt es 0 Kommentare
Kommentar hinzufügen


Seitenanfang
Mag. Daniel Witzeling | vienna-office@humaninstitut.at | Impressum | AGB